Loading
Steve Pavlina Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen Steve Pavlina - Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen

News abonnieren

  1. Artikel als RSS
  2. Artikel als ATOM

13 Redner zur Persönlichkeitsentwicklung in 3 Tagen

Letzte Woche habe ich an einem 3-tägigen Seminar von Parker Seminars hier in Las Vegas teilgenommen. Es war ein Chriopraktiker-Seminar (das Größte der Welt), aber sie hatten eine ganze Menge zur Persönlichkeitsentwicklung dabei, mit einigen erstklassigen Rednern, so dass ich mich einschrieb. Ich bin froh, dass ich es getan habe, da das Seminar exzellent war (auch für einen Nicht-Chiropraktiker). Ich habe gehört, es sollen 7000-8000 Teilnehmer da gewesen sein.

Diese Konferenz hatte etwas Ungewöhnliches an sich, das ich vorher noch nie gesehen habe – die bewusste Bewahrung einer einheitlichen Mission. Die gesamte Konferenz war um die Vision des Chiropraktikers als mitfühlender Heiler aufgebaut. Das wurde in viele der Gespräche integriert – der Fokus auf Service für Andere und individuelle Praktiken unter dieser Vision aufzubauen. Diese Vision ist anscheinend schon für einige Zeit gleich geblieben. Ich habe noch nie eine so klar artikulierte Mission der Industrie auf den technischen Konferenzen gesehen, an denen ich über die Jahre teilgenommen habe. Ich mochte den Effekt sehr, den die Mission auf die Teilnehmer hatte und ich denke, dass es einen großen Unterschied machen würde, wenn die Organisatoren anderer Konferenzen aus anderen Industriezweigen diesen Ansatz übernehmen würden.

Ich habe an dieser Konferenz aus zwei Gründen teilgenommen:

  1. um einige der besten Redner der Welt nachzuahmen und
  2. wegen des Inhaltes. Der Steuernachlass ist auch nett.

Tag 1

Naomi Judd

Mutter der Musikerin Wynonna Judd und der Schauspielerin Ashley Judd. Sie hielt eine Rede zum Thema “Wie man einen Durchbruch hat, anstatt eines Zusammenbruchs”. Ich war nie ein Fan von Country-Musik, so dass ich praktisch nichts über sie wusste, als ich hinging. Aber ich war positiv überrascht. Sie hat einige großartige Geschichten erzählt und sie stand besser als die anderen Redner mit dem Publikum in Verbindung. Sie war die einzige Rednerin, die von der Bühne runter kam und durch das Publikum ging (etwa 2000 Menschen). Ich saß nah am Rand der 7. Reihe und an einem Punkt war sie gerade einen Meter weg von mir, lehnte sich vor und hielt einige Zeilen ihrer Rede während sie mir direkt in die Augen sah. Sie hat das auch mit vielen anderen Teilnehmern im Publikum gemacht und das erschuf mit Sicherheit eine starke Verbindung mit ihr, welche ihr, denke ich, eine enorme Wechselbeziehung auch während des Rests ihrer Rede sicherte. Es gab nicht viel in ihrer Rede, was mich wirklich ansprach, weil es größtenteils darum ging, kein Opfer zu sein (was kein aktuelles Problem für mich ist). Aber es gab einen Satz, den ich wirklich mochte:

“Es passiert uns nichts Schlechtes – wir tun es uns durch andere Menschen an.”

Das ist so wahr. Man hört, dass die Leute sich über einen beleidigenden Chef beschweren (d.h. sie spielen die Opferrolle), aber der einzige Weg da heraus, ist es, nicht mehr das Opfer zu spielen und die Verantwortung dafür zu übernehmen, dass man sich selbst über seinen Chef fertig macht… und dann schnell weg da.

Mark Victor Hansen

Ich habe mich schon darauf gefreut, Hansen sprechen zu sehen, da er und Jack Canfield sich den Titel der Autoren teilen, die die meisten Bücher auf dem Planeten verkauft haben, indem sie 100 Millionen Bücher ihrer bekannten Serie Chicken Soup for Soul (auf Deutsch) verkauften. Sie haben gerade 74 CSS-Bücher in der Entwicklung und ihr Ziel ist es noch einmal 1 Milliarde Bücher in den nächsten 10 Jahren zu verkaufen! Wow! Hansen ist einer der bildlichsten Sprecher, den ich je gesehen habe und sehr enthusiastisch. Er hatte eine Power-Point-Präsentation mit vielen humorvollen Folien, wie z.B. eine, die Martha Stewart hinter Gittern zeigte auf einem Cover eines fiktiven Bandes von Chicken Soup for the Insider Trader´s Soul.

Ich mochte seine Ansichten über Wohlstand, welche mit meinen eigenen übereinstimmen: Der Grund reich zu werden ist, dass man all die Dinge tun kann, die sich die anderen nicht leisten können – Gutes für die tun zu können, die sich es selbst nicht leisten können. Hansen und Canfield haben von Anfang an 50 Cent pro verkauftes Buch an gemeinnützige Organisationen gespendet… 50 Millionen Dollar bisher; das Ziel sind 500 zusätzliche Millionen in den nächsten zehn Jahren. Ich habe viele von Hansens und Canfields Büchern gelesen, so dass viele der Ideen in der Rede nichts Neues für mich waren, aber ich habe definitiv davon profitiert, Hansens persönliche Energie mit seinen Ideen verbunden zu erleben. Seminare sind einfach viel besser, um etwas zu verstehen, als nur ein Buch zu lesen.

Mit Absicht

Während der Mittagspause gab es eine einstündige Aufnahme einer Radiosendung namens “Mit Absicht”, moderiert von Dr. Patrick Gentempo. Die Gäste waren Naomi Judd, Dr. Fabrizio Mancini und Mark Victor Hansen. Ich hatte viel Spaß daran und habe viel gelacht. Die allgemeine Botschaft: Man sollte seinen Sinn finden und ihn bewusst täglich leben.

Dr. Erik Plasker

Von Plasker habe ich vorher noch nie etwas gehört, aber ich habe seine Rede über ein Leben ohne Grenzen sehr genossen. Als ein starker und dynamischer Redner sprach er darüber, wie oft Menschen Ausreden finden, um ihre Mittelmäßigkeit zu rechtfertigen während andere entscheidende Nachteile haben und trotzdem Großes erreichen. Seine beste Geschichte war die von Kyle Maynard, einem erfolgreichen Wrestler, der wegen eines Geburtsfehlers keine Arme und Beine hat – und er hat Rekorde gebrochen! Kyle schreibt momentan ein Buch, das No Excuses heißt.

Dr. Patrick Gentempo

Gentempo hielt eine Rede darüber wie man Herausforderungen in pure Energie umwandelt. Ich fand es gut, dass er das_ Stockdale Paradoxon erwähnte, mit dem ich vertraut bin. Es sagt grundsätzlich aus, dass man seinen Glauben bewahren soll, dass man am Ende siegen wird, egal welchen Schwierigkeiten man gegenübersteht; und zur gleichen Zeit sollte man sich mit den brutalsten Fakten konfrontieren, die Teil der momentanen Realität sind, egal wie schlimm sie sind. Stockdale war ein Langzeit-Kriegsgefangener, der viele seiner Freunde aus Verzweiflung sterben sah und er formulierte diese paradoxe Aussage als Schlüssel zu seinem Überleben. Man muss sich mit den brutalen Fakten konfrontieren, aber egal wie schlimm sie erscheinen mögen, darf man nie den Glauben verlieren, dass man am Ende die Oberhand gewinnen wird. Gentempo betonte auch die Bedeutung, sich über seinen Lebenszweck zutiefst im Klaren zu sein. Wenn man sich nur um die Bedürfnisse kümmert, die das Überleben sichern. Überleben ist alles, was man bekommt, wenn man mittelmäßig ist. Größe verlangt einen höheren Sinn, einen der weit über einen selbst als Individuum hinaus geht.

Ein nettes Einzelgespräch mit Dr. Babara De Angelis

Am Ende des ersten Tages wanderte ich zum Treffpunkt, wo alle Redner ihre Produkte und Bücher zum Signieren ausgestellt hatten. Der Raum war nahezu leer, aber ich habe Dr. Barbara De Angelis gesehen und eine ihrer Assistentinnen, die eine Buchausstellung vorbereitete. Eine der besten Beziehungsexperten auf der Welt, Autor von 14 Best-Sellern, von denen zuammen über 7 Millionen verkauft wurden. Angelis sollte am Ende des zweiten Tages sprechen. Da sie eine der Personen war, wegen der ich zum Seminar gekommen war – nämlich um sie zu nachzuahmen – konnte ich die Chance, mit ihr persönlich zu sprechen, nicht vorüberziehen lassen. Also ging ich zu ihrem Tisch, wartete eine Minute bis sie Zeit hatte und nachdem sie mich mit einem warmen “Hi” gegrüßt hatte, hatten wir ein nettes 10-15-minütiges Gespräch. Zuerst sprachen wir über ihre Bücher und Audioprogramme, die ich sehr mag, und dass es meine erste Chance war, sie persönlich zu sehen. Ich habe ehrlich gesagt das Seminar erst über einen Link auf ihrer Webseite entdeckt; das erfreute sie sehr, als ich das erwähnte. Ich erinnerte sie auch an ein altes Interview, welches sie für das Buch Success Secrets of the Motivational Superstars gemacht und ich gelesen hatte und sie war begeistert, als ich es ansprach. Ich fragte sie einige Fragen dazu. Dann sprachen wir weiterhin über Synchronitäten und ihr neues Buch Wie bin ich hierher gekommen? und was einen großartigen Redner ausmacht. Ihr Rat an mich kann so zusammengefasst werden: Sei authentisch und vertrau’ einfach. Es geht überhaupt nicht um’s Geld. Die Botschaft ist mächtiger als jedes Marketing.

Der interessante Teil dieser Unterhaltung war, dass es nicht meine Absicht war, sie auszufragen oder Ratschläge für meine eigene Karriere zu bekommen, als ich zu ihr ging, um mit ihr zu sprechen. Ich wollte sie nur ein wenig kennen lernen, einen Eindruck bekommen, wer sie ist und zu einem Menschen, nicht zu einer Berühmtheit, sprechen. Am Ende der Unterhaltung umarmten wir uns und dann ging ich heim und dachte, wie sehr sich das Universum doch verschwört, um mir bei der Erreichung meiner Ziele zu helfen. Ich wollte ihr etwas geben, um ihr für ihre Zeit zu danken, aber ich wusste das ein materielles Geschenk bedeutungslos wäre, so dass ich am nächsten Morgen einen netten Dankesbrief schrieb und ihn ihr zusammen mit einer Kopie meines Artikels Der Mut bewusst zu leben in einem Umschlag überreichte; nicht um Feedback zu bekommen, sondern weil es das einzige Geschenk war, von dem ich dachte, dass sie vielleicht mag. Ich dachte, sie freut sich vielleicht, beides im Flugzeug zu lesen. Ich frage mich, ob sie es schon gelesen hat.

Dr. Stephen Corvey

Nach einer wunderbaren 30-minütigen Cirque du Soleil Show mit fantastischen Akrobatik-Einlagen, sorgte Dr. Stephen Corvey für den Grundgedanken des Abends: Er sprach über die 7 Gewohnheiten und die Veränderungen, die dazu führten, dass er sein neues Buch veröffentlichte, der 8. Weg (auf Deutsch). Ich habe gerade angefangen, dieses Buch zu lesen.

Tag 2

Doug Caporrino

Er hielt eine sehr emotionale und fesselnde Rede, darüber sein Glück herauszufordern. Ich kann mich an nichts Spezielles erinnern, das ich bemerken sollte, weil sich die Rede mehr um inspirierende Geschichten drehte, als darum, was man tun sollte. Es war eine Rede, die hauptsächlich an Chiropraktiker gerichtet war, so dass viel vom Inhalt auf sie ausgerichtet war.

Dr. Fabrizio Mancini

Er hielt eine Rede über die Parker Prinzipien. d. Red. Leider nur Englisch], welche vom Gründer des Parker College, James W. Parker, aufgestellt wurden. Während sie zwar auf die Chiropraktik abzielen, sehe ich eine Menge Wahrheit in ihnen, die sich auf alle Berufe ausweiten lässt. Mancini ist der Präsident des Parker College und wurde von James Parker selbst ausgebildet. Ich denke, die Prinzipien sprechen für sich selbst – besonders mag ich Nr. 4, 9 und 11.

Dr. John Demartini

Er hielt die Rede, die ich mit Abstand von allen am besten fand, weil sie perfekt das widergab, was ich selbst entdeckt habe. Demartini ist ein Mensch, der mit 17 Jahren schon seine Mission fand und nun seit Jahrzehnten danach gelebt hat. Er teilte eine Menge seiner Erfahrungen, die er gemacht hat. Er sprach auch ausführlich über die Ängste, die Menschen davon abhalten, ihre eigenen Missionen zu verkünden:

  • Angst vor Misserfolg
  • Angst, sich seinen Lebensunterhalt so nicht erarbeiten zu können (finanzieller Misserfolg)
  • Angst vor Ablehnung
  • Angst vor Krankheit
  • Angst vor mangelnder Vitalität
  • Angst davor, moralische Regeln zu brechen, die von einer Autorität festgelegt wurden (gegen die soziale Konditionierung angehen)
  • Angst davor, nicht intelligent oder sachkundig genug zu sein

Welche davon halten einen selbst zurück? Ich mochte auch andere Dinge in seiner Rede:

“Der Meister lebt in einer Welt der Umformung (Veränderung ohne Angst anzunehmen); die Massen leben in einer Welt der Gewinne und Verluste (Angst vor Veränderung).”

“Jeder Bereich des eigenen Lebens, den man nicht fördert, wird jemand anders an sich reißen.”

“Keine Beständigkeit auf der sterblichen Eben, kann mit der Beharrlichkeit auf der überirdischen Ebene interferieren.”

Mein Lieblingsteil seiner Rede war, als er über Ablehnung sprach. Er sagte:

“Je mehr Leuten man gefällt, desto mehr Leute verärgert man.”

Wenn man nach großen Zielen strebt, wird man sowohl mehr Anerkennung, als auch mehr Ablehnung durch Andere erfahren. Ich habe das auf jeden Fall in meinem eigenen Leben erfahren. Jedes Mal, wenn ich einen neuen Artikel schreibe, der fest verankerte Dinge in Frage stellt, dann stellen sich manche der Herausforderung (sogar, wenn sie nicht mit meinen Ansichten übereinstimmen) und schicken mit das wunderbarste Feedback, während andere in die Defensive gehen und meinen, sie müssen sich zurückziehen, um die zerbrechliche Hülle ihrer Ausreden zu schützen. Also: Je mehr Leuten ich helfe, desto mehr verärgere ich auch. Während ich auf diesem Weg weiter gehe, nehmen beide Lager zu. Aber schließlich werden Akzeptanz und Ablehnung sich ausgleichen, was dazu führt, dass man weiter für seinen Zweck lebt und nicht in ein Leben für Akzeptanz oder in ein Leben, welches Ablehnung vermeidet, abgelenkt wird. Einfach authentisch sein. Man wird sowieso zeitgleich geliebt und gehasst werden.

Dr. Barbara De Angelis

Als wir am vorherigen Abend sprachen, bat sie mich während ihrer Rede in der ersten Reihe zu sitzen, da sie gute Energie in mir bemerkte. Redner fühlen oft die Energie derjenigen stärker, die ihnen am nächsten sind, als die von denjenigen, die weiter weg sind – das habe ich selbst schon festgestellt. Also tauchte ich früh genug auf, um einen Sitz in der ersten Reihe in der Mitte zu erhaschen. Ich kenne Dr. De Angelis Material bereits so gut, dass es für mich hinsichtlich des Inhaltes nicht viele Überraschungen gab. Sie sprach ausführlich über Liebe und ihre Fähigkeit, Beziehungen zu verändern, berufliche wie private. Sie sprach darüber, authentisch zu sein und über einige der Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Es gab oft Lacher während ihrer Rede, da sie eine Fülle ab Humor eingebaut hatte, was ich sehr genoss.

Tag 3

Les Brown

Was für ein fantastischer Redner! Ich war von seinem energetischen Stil gefesselt und der Inhalt war außergewöhnlich. Er wurde auf dem Boden eines verlassenen Gebäudes auf die Welt gebracht und dann zusammen mit seinen Zwillingsbruder im Stich gelassen. Als sie sechs Wochen alt waren, wurde er und sein Zwillingsbruder von einer Adoptivmutter aufgenommen, der gegenüber Les tiefe Dankbarkeit äußerte. Schon früh wurde er von Gleichaltrigen und sogar von seinen Lehrern als “zurückgeblieben” und DZ (“dummer Zwilling”) bezeichnet. Les erzählte, wie er diese frühen Hindernisse überwand und gelobte, dass “er sich weigern würde, ein ungelebtes Leben zu leben.” Er bemerkte, dass er seit 25 Jahren Reden hält und 52 Millionen Dollar verdient hat, aber das wäre der leichte Teil gewesen. Der schwere Teil war, zuerst zu glauben, dass er es könne. Das Beste was ich aus seiner Rede mitnahm, war dass man nicht nur nach Exzellenz streben sollte, sondern sogar nach mehr – nach Größe, wie er es nannte. Er riet allen im Publikum, ihre momentanen Ziele zu nehmen und sie dramatisch zu potenzieren. Ich tat das, als ich vom Seminar heim kam und nur der Akt, sich höhere Ziele zu setzen, half mir dabei zu sehen, inwiefern meine ursprünglichen Ziele mich auf unnütze Weise einschränkten und dass Abkürzen sehr gut möglich sind, wenn man nur gezielt danach sucht.

Cynthia Kersey

Als Autorin des Buches Unstoppable Women [Anm. d. Red. Leider nur Englisch], sprach Kersey darüber, wie man auf dem Weg zu seinem Ziel bleibt, ohne abgelenkt zu werden. Ihr Rat war, nur einen Bereich des Lebens zu verändern und dadurch Schwung zu bekommen, wie zum Beispiel ein Sportprogramm aufzunehmen. Sie erwähnte eine interessante Statistik:

“90% aller Menschen, die heute arbeiten, werden bis zum Rest ihres Lebens mit höchstens 10% Abweichung dasselbe verdienen, was sie heute bekommen.”

Menschen werden leicht ausgebremst, wie es scheint. Cynthias Buch enthält ein 30-Tage-Programm, um seine Fähigkeit zu verbessern, Rückschritten zu widerstehen und dabei zu bleiben, sich vorwärts zu bewegen, auch wenn man vor Hindernissen steht.

Dr. Jim Sigafoose

Seine Rede konzentrierte sich auf den Nutzen der Chiropraktik und darauf, Chiropraktiker dazu anzuhalten, sich mit ganzem Herzen ihrer Arbeit zu widmen, da sie buchstäblich Leben rettet. Dr. Sigafoose erzählte viele Geschichten über Heilung, die das Publikum zu Tränen rührte. Vor allem mochte ich seine Geschichte, darüber wie er seine 8 Jahre alte Praxis, die zu scheitern drohte, in einen massiven Erfolg verwandelte, indem er seine Prioritäten so veränderte, dass er sich auf die Liebe zu seinen Patienten konzentrierte, anstatt nur in einem Job zu arbeiten oder eine Firma zu leiten. Das treibt einen dazu, Anderen im höchsten Maße dienen zu wollen und nicht dazu, nach eigenen Gewinnen zu streben. Wenn man seine Leben aber dem Dienen Anderer widmet, merkt man, dass man dadurch sowieso alles bekommt, was man möglicherweise haben wollte.

Jack Canfield

Mark Victor Hansens Partner hielt eine großartige Rede über die Prinzipien des Erfolgs, basierend auf seinem neuen Buch, The Success Principles (auf Deutsch). Wieder beginnt alles mit dem Sinn und Zweck. Er sprach über die Bedeutung, großer Träume, da man genauso viel Energie benötigt, große Träume zu träumen wie kleine. Canfields Botschaft stimmte mit der von Brown überein – die meisten Menschen setzen sich Ziele, die viel zu klein sind und welche es deshalb kaum wert sind, erreicht zu werden. In fünf Jahren wird man sowieso fünf Jahre älter sein, also sollte man seine Zeit damit verbringen, Wale zu jagen statt kleiner Fische. Und man sollte sich nicht damit aufhalten, sich um das “Wie” zu sorgen. Zuerst sollte man sich auf das “Was” und “Warum” konzentrieren und wenn die Vision dann klar vor einem liegt, dann wird sich das “Wie” anfangen zu enthüllen.

Fazit

Mir hat dieses Seminar sehr viel Spaß gemacht und ich fände es toll, nächsten Januar wieder zu gehen, wenn es wieder in Las Vegas stattfindet. Ich habe viele Übereinstimmungen in den Inhalten vieler Redner gefunden und ebenso zwischen dem Inhalt der Redner und meinen eigenen Inhalten (sogar wenn ich etwas schreibe, denke ich, dass es originell ist). Die Inhalte sind ähnlicher geworden und weniger passend für eine Nische. Sogar Redner mit festen Nischen, scheinen ihr Material auf eine Art anzupassen, welche zu diesen Annährungsprozess passt. Meine Annahme dazu ist: Wahrheit ist Wahrheit. Wenn ein Gedanke funktioniert, infiziert er schnell jeden. Und je mehr energetisierende Ideen an die Oberfläche dringen, desto mehr infizieren sie die Inhalte aller auf eine Art. Manchmal haben Leute die selben Ideen zur gleichen Zeit, als ob die Zeit reif wäre, die zu entdecken.

Ein paar übereinstimmender Ideen, die ich in diesem Seminar gehört habe:

  • Man soll seinen Sinn und Zweck finden und ihn jeden Tag leben.
    Seinen Sinn zu leben rät jeder Redner heutzutage. Warum? Ein Grund ist aufgestaute Nachfrage. Konzernsklaven wachen auf und sehen, dass es mehr im Leben geben muss, als uninspirierende Beschäftigungstherapien. Mehr und mehr Menschen weigern sich, sich diesem alten, sterbenden System freiwillig zu übergeben. Die Leute wollen verzweifelt Leben führen, die von Bedeutung sind. Sie wollen nicht nur still in ihre Gräber wandern, nachdem sie andere reich gemacht haben.
  • Der großartigste Sinn und Zweck konzentriert sich darauf, Menschen zu dienen, einen Beitrag zu leisten und zu geben.
    Man sollte vergessen, für Geld oder Materialismus zu leben. Diese Zeit der Geschichte ist vorüber. Schwach ist man, wenn seine Motivation in Habgier findet – das wird einen nicht weit bringen. Dies ist das Zeitalter der Erfüllung, und die tiefste Erfüllung erwächst aus dem Wissen, dass man der Welt sein Bestes gegeben hat und einen wirklichen Unterschied macht. Man kann sich selbst zwingen Projekte zu erfüllen, die nur einem selbst dienen, aber man wird erst seine höchste Motivation und tiefste Leidenschaft erreichen, wenn man “Anderen zu helfen” zu einem wesentlichen Teil seines Ziels macht.