Loading
Steve Pavlina Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen Steve Pavlina - Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen

News abonnieren

  1. Artikel als RSS
  2. Artikel als ATOM

Farbenblindheit

Farbenblindheit – was Rot-Grün angeht – wird mit dem Ishihara-Test überprüft.

Ich bin seit meiner Geburt rot-grün-blind und neulich zeigte mir jemand eine Website, wo man anhand ein paar interessanter Photos sehen kann, wie jemand wie ich Farben wahrnimmt.

Wenn man den Link anklickt und etwas runterscrollt, dann sieht man zwei Bilder von einem Fruchtstand. Das erste Bild sieht normal aus. Das zweite Bild zeigt, wie Menschen mit Rot-Grün-Blindheit das erste Bild sehen. Für mich sind die Farben in beiden Bildern identisch.

Wer etwas weiter runterscrollt, der sieht zwei Bilder von ein paar Zellen. Beide Bilder sehen für mich gleich aus. Noch etwas weiter unten, sieht man Bilder die aus Punkten bestehen. Ich kann mich erinnern, dass ich viele Tests von dieser Art als Kind nie bestanden habe. Ich kann in den zwei oberen Bilder nichts als eine zufällig wirkende Ansammlung von Punkten sehen, aber in den unteren beiden sehe ich deutlich die Zahl 45.

Als ich meiner Frau diese Photos gezeigt habe, wurde sie etwas emotional. Sie tat, als wenn ihr plötzlich dämmern würde, das ich mit einem furchtbaren Handicap gestraft bin. Sie sagte, sie versteht jetzt, warum es mir soviele Probleme bereitet, ordentliche Früchte auszusuchen. Sie meinte auch, dass sie mich nie wieder fragen wird, ob ihre ausgewählten Kleidungsstücke zusammenpassen. ;)

Ich habe keine Vorstellung davon, wie Menschen ohne eine Farbenblindheit Farben wahrnehmen, aber wenigstens ermöglichen diese Bilder Menschen mit normalem Sehvermögen einen flüchtigen Eindruck davon, wie die Welt für Farbenblinde aussieht. Menschen mit normalem Sehvermögen können bestimmte Farben sehen, die ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen habe – also kann ich auch nicht herausfinden, wie sie aussehen müssten. Ich bin mir recht sicher, dass ich sogar in meinen Träumen nur die Farben wahrnehme, die ich auch am Tag sehen kann. Wie kann man von einer Farbe träumen, die man nie gesehen hat?

Es wäre befremdlich, wenn Farbenblindheit eines Tages heilbar wäre. Man stelle sich mal vor, man würde neue Farben wahrnehmen, die man vorher nie gesehen hat. Also da wäre aber einiges an Gewöhnung notwendig. Sogar andere Menschen würden deutlich anders aussehen.

In der Praxis kann ich das Problem der Farbenblindheit umschiffen, indem ich mich auf andere Daten verlasse. Ich kann nicht wirklich sagen, ob eine Banane gelb oder leicht grün ist (beide Farben sehen für mich gleich aus), also achte ich darauf, ob sie Flecken hat und prüfe wie weich sie ist. Ich habe heute 4 Bananen gegessen und alle hatten Flecken – wenn sie keine Flecken haben, dann vermeide ich sie oder frage jemand anderen, ob sie bereits reif sind.

Als ich das Autofahren lernte, hatte ich manchmal Probleme ein rotes von einem gelben Licht zu unterscheiden, wenn das rote sehr hell wahr. Aber ich habe schnell gelernt, dass das rote Licht immer ganz oben ist (zumindest hier). Einmal bin ich über ein blinkendes Rotlicht gefahren, weil ich dachte, es wäre ein blinkendes Gelb (bin also kaum vom Gas gegangen, anstatt anzuhalten). Es gab an dieser Ampel nur eine Licht, so dass ich nicht sagen konnte, um welche Farbe es sich anhand seiner Position handelt.

Wenn ich Artwork für Videospiele oder Websites erstelle, dann verlasse ich mich ganz stark auf die RGB-Werte. Das ist für mich die einzige Möglichkeit, die Farben unterscheiden zu können. Ich wähle Farben nie visuell über Farbpaletten oder -räder aus. Ich habe mir die RGB-Werte für die Farben gemerkt, die ich am meisten nutze. Ich tippe also immer die RGB-Werte für jede Farbe, die ich will. Gelb ist RGB und ein leuchtendes Grün ist RGB – das ist für mich die einzige Möglichkeit sie zu unterscheiden, denn auf dem Monitor sehen beide für mich gleich aus. Sogar wenn ich sie direkt nebeneinander setze, kann ich keine Grenze zwischen ihnen erkennen. Diese Krücke über die RGB-Werte hilft mir, aber schützt mich auch nicht davor, dennoch Farbkombinationen zu wählen, die für mich gut aussehen, aber eventuell nicht für alle anderen. Das funktioniert aber in beiden Richtungen – es gibt Websites, die für mich merkwürdig aussehen, aber vermutlich okay für alle nicht-farbenblinden Menschen.

Von allen Geburtsfehlern, mit denen ich hätte geboren werden können, erscheint mir dieser als nicht allzu schlimm. Ich finde es sogar etwas amüsant – wie eine Art kosmischen Witz. Es hat schon eine gewisse Ironie, dass jemand Veganer wird, der nicht wirklich Früchte auswählen kann. Wenigstens habe ich eine farb-sehende Frau geheiratet. Wie sie Früchte auswählt, hat schon etwas Magisches.