Loading
Steve Pavlina Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen Steve Pavlina - Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen

News abonnieren

  1. Artikel als RSS
  2. Artikel als ATOM

Hab’ Geduld mit dir

Geduld ist eine Tugend

Geduld ist eine der wichtigsten Qualitäten, die man entwickeln sollte, wenn man sich für persönliches Wachstum interessiert. Sie ist auch eine der schwierigsten.

Wäre es nicht schön, wenn du einfach mit den Fingern schnippen könntest, sobald du eine Veränderung gefunden hast und diese gerne umsetzen möchtest… und sie wäre augenblicklich da? Unglücklicherweise ist es selten so einfach, egal was manche Marketingfritzen dir erzählen wollen.

Ich kann mich erinnern, wie ich in meinen frühen 20ern oft ein Buch über ein neues Thema gelesen habe und dann ganz versessen war, es so schnell wie möglich umzusetzen. Vielleicht war es das erste Buch, dass ich zum Thema Visualisierung gelesen habe – oder eins darüber, wie man ein Unternehmen führt oder sich Ziele setzt. Ich dachte mir:

“Wow… das ist exakt das, wonach ich gesucht habe.”

Offensichtlich hat der Autor damit gute Resultate erzielt… ich muss das sofort umsetzen. Dann träumte ich vom Nirvana der Persönlichkeitsentwicklung – wo alle meine Probleme sofort verschwinden und ich praktisch über Nacht einen echten Quantensprung mache.

Aber wir wissen doch alle, was in solchen Situationen dann tatsächlich passiert, oder? Man legt einen Blitzstart hin und landet dann doch auf der Nase. Es wird viel Energie verschwendet, aber man läuft doch nur auf der Stelle. In ganz seltenen Fällen schafft man vielleicht einen kleinen Durchbruch, aber das ist eher die Ausnahme, nicht die Regel.

Warum ist Veränderung so schwer?

Für gewöhnlich erwarten wir es nicht, dass große Veränderungen in unserer Umgebung leicht von statten gehen. Ein neues Haus zu bauen, ist schwer. Ein neues Unternehmen aufzubauen, ist schwer. Ein neues Kind zu zeugen, ist schwer… es sei denn, du bist ein Mann.

Wenn es zu physischen Veränderungen in der Welt kommen soll, dann ist uns bereits klar, dass man dafür Geduld benötigt. Wir erwarten nicht, dass sich plötzlich ein neues Haus, Unternehmen oder Kind über Nacht manifestiert.

Eine bessere Frage ist also:

“Warum erwarten wir, das persönliche Veränderungen leicht sein sollten?”

Ein großer Teil des Problems ist, das viele Selbsthilfe-Marketingfritzen uns mit unmöglichen Erwartungen angefeuert haben. Neue Bücher, Audio-Programme und Seminare versprechen uns allen einen Erfolg über Nacht, der all unsere Probleme löst, wenn wir nur ein bisschen Geld dafür auf den Tisch legen. Sowas kriegt man leicht verkauft, dann wir alle würden es nur zu gern glauben. Das wahre Problem ist also unsere Sehnsucht nach Zweckmäßigkeit, die oft aber gegen unseren gesunden Menschenverstand arbeitet.

Ein einziges Produkt verspricht dir die Welt. Du kaufst es, investierst eine Menge Zeit und bekommst null Resultate. Wenn du das oft genug machst, dann wirst du der Idee des persönlichen Wachstums irgendwann gegenüber abgestumpft sein. Kein Wunder, dass soviele Menschen glauben, das ganze Konzept der Persönlichkeitsentwicklung sei Quatsch. Wenn du all den lächerlichen Hypes glaubst, die diese Marketingfritzen verbreiten, dann sieht die Realität verglichen dazu natürlich ziemlich schlecht aus.

Vor einer Weile habe ich mit einem sehr bekannten, professionellen Redner, der auch viele der anderen Größen auf diesem Gebiet kennt, darüber gesprochen und bekam folgendes gesagt:

“Heutzutage ist das bei einigen dieser Leute nur noch ein Fake. Der Unterschied zwischen ihrem professionellen Image und ihrem Privatleben ist wie Tag und Nacht. Auf der Bühne stellen sie eine Sache so und so dar, aber im Privaten ist ihr Leben ein einziges Chaos.”

Glaub’ nicht, nur weil du ein Buch mit einem lächelnden Photo vorne drauf gekauft hast, das dir die Welt verspricht, dass alle deine Probleme sofort gelöst werden.

Ich sage den Leuten oft, dass sie, hinsichtlich persönlichem Wachstum, hier in Monaten und Jahren denken sollten, nicht in Tagen und Wochen. Ich glaube, wir haben in diesem Bereich alle mehr als genug von diesem “für Dummies” Marketing gesehen und gehört. Ich sage den Leuten lieber, dass es schwer und herausfordernd wird und bereite sie so auf den Erfolg vor, auch wenn das bedeutet, dass ich am Ende ein weniger teures Auto fahre, statt ihnen die Welt zu versprechen und allen dabei zu zusehen, wie sie aus Frustration irgendwann aufgeben während ich mit meinem neuen Porsche Spaß habe. Mit meinem Wissen über Marketing und das Verkaufen wäre es leicht ein starkes Einkommen zu generieren, wenn ich nur oberflächliche Selbsthilfe-Produkte raushauen und diese üblichen ewig langen Verkaufsseiten aufsetze würde – mit Dutzenden von Empfehlungsschreiben. Aber ich behalte lieber meine Seele, vielen Dank. Zudem möchte ich auch niciht Tausende Dummies als Kunden gewinnen, auch wenn sie Kreditkarten haben. Das Schreiben für intelligente Menschen ist weitaus erfüllender und es hilft auch mir selbst beim wachsen.

Wie sieht die Realität aus?

Die Realität sieht so aus, dass persönliches Wachstum eine riesige Menge Geduld benötigt. Ich meine damit nicht, dass du beabsichtigen solltest, das Dinge sehr lange brauchen. Ich möchte nicht, dass du anfängst, negative Erwartungen zu haben. Ich sage nur, dass du dich nicht zu sehr vom Ergebnis abhängig machen solltest. Nimm dir vor, was du willst, aber sei dem gegenüber offen, wie sich das Ergebnis präsentieren wird und pass dich dann an.

Trotz der Lektüre von Dutzenden großartiger Business-Bücher hat es mich fünf Jahre Vollzeit-Arbeit gekostet, um mein erstes Unternehmen an den Punkt zu bekommen, dass es sich wirklich nachhaltig rentiert. Ich habe ungefähr sechs Jahre lang Bücher über Gesundheit und Ernährung gelesen, bevor ich tatsächlich Veganer wurde. Ich habe fast 15 Jahre lang versucht, meine Schlafgewohnheiten zu verändern, bevor ich es schließlich geschafft habe und ein Frühaufsteher wurde. Wenn irgendwer behauptet, ich hätte über Nacht Erfolg gehabt, dann ist er ein Narr.

Es ist toll, wenn man enthusiastisch genug ist, um eine Veränderung anzugehen. Aber erlaube dir selbst, jedes Ergebnis zu akzeptieren, auch wenn du für all deinen Aufwand nicht viel vorzuweisen hast. Die Wahrheit ist, dass du meist nur an Erfahrung gewinnst – für gewöhnlich, dass dein Ansatz nicht funktioniert hat. Das bedeutet aber auch nur, das du etwas anderes versuchen musst.

Manchmal funktioniert ein Ansatz für den Autor des Buches (was auch immer du gerade gekauft hast). Ich meine damit nicht, dass diese Leute über ihre Ergebnisse lügen, aber das es vielleicht nicht der richtige Ansatz für dich ist – oder das Timing ist schlecht. Ein Buch, das von einem 60jährigen Geschäftsmann gechrieben wurde, mag so wirken, als wäre es voll toller Ratschläge für einen 20jährigen Jungunternehmer, aber oft stellt man dann schnell fest, dass es einem an Wissen, Erfahrung und Fähigkeiten mangelt, um diese auch umzusetzen.

Nicht aufgeben

Auch wenn die persönliche Entwicklung oft nur langsam und über eine längere Zeitspanne eintritt, so wird es letztendlich doch funktionieren. Es braucht halt einfach nur viel Zeit. Es gibt so viele Faktoren, die miteinander verbunden sind und die sich zusammen verändern müssen:

Nur eins davon zu verändern, kann schon eine große Herausforderung sein, selbst wenn du weißt, wie man das macht. Aber damit eine Veränderung Bestand hat, muss sich auch alles um sie herum verändern.

Wenn eine Veränderung fünf oder zehn Jahre braucht, dann ist das okay. Die Zeit wird sowieso vergehen. Dann stell doch einfach sicher, dass du dich fünf Jahre später in einer besseren Position befindest statt in einer schlechteren. Wenn eine Qualität es wert ist, sie zu besitzen, dann gilt das zehn Jahre später auch noch.

Das Schöne am persönlichen Wachstum ist, dass die Resultate sich aufsummieren. Eine Veränderung in einem Bereich unterstützt oft die Veränderungen in anderen. Eine gute Ernährung gibt dir durch die Bank weg mehr Energie. Selbstdisziplin führt in allen Bereichen zur mehr Konstanz. Und starke Beziehungen können dir in allen Bereichen durch Unterstützung helfen. Auch kleine Veränderungen in verschiedenen Bereichen arbeiten synergisch zusammen und helfen dir bei großen Veränderungen. Ich habe mit der Zeit festgestellt, dass meine Fähigkeit zu wachsen, sich beschleunigt hat. Ich bemerke immer häufiger, dass ich Veränderungen schon beim ersten Versuch hinbekommen – hauptsächlich weil ich endlich genug der anderen Qualitäten habe, die ich brauche, um die Veränderung beizubehalten. Es wird also mit der Zeit leichter, wenn du nur am Ball bleibst.

Angenommen du arbeitest wirklich viel an deinem persönlichen Wachstum und du wirst einen Blick zurück auf das letzte Jahr und denkst dir:

“Ich bin dieses Jahr nicht sonderlich weit gekommen.”

Das ist okay. Das heisst nicht, dass du versagt hast. Für die meisten großen Veränderungen ist ein Jahr zuwenig Zeit. Wirf einen Blick zurück, wie du vor fünf oder zehn Jahren warst. Bemerkst du da Unterschiede? Wenn du nicht völlig die Zeit vergammelt hast, dann wirst du da eine Menge deutlicher Unterschiede finden können. Du weißt nun viel besser, was funktioniert und was nicht.

Eine allgemeine Regel besagt, dass die Menschen überschätzen, was sie in einem Jahr erreichen können, aber unterschätzen, was sie in fünf Jahren schaffen können. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das ziemlich präzise formuliert ist.

Tony Robbins behauptet über 700 Bücher über Persönlichkeitsentwicklung gelesen zu haben – und das war schon vor einigen Jahren, also könnte ich mir vorstellen, dass er inzwischen bei weit über 1000 ist. Brian Tracy hat neulich erst gemeint, er hätte über 6000 Bücher gelesen. Mark Victor Hansen und Jack Canfield sagen beide, sie hätten ebenso viele Tausend Bücher gelesen. Das ist im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung nichts Ungewöhnliches. Aber ich bezweifele ernsthaft, dass irgendjemand von den genannten dir ein einziges Buch nennen kann, dass praktisch über Nacht all deine Probleme löst.

Ich schätze, dass ich bis jetzt ungefähr 700 Bücher über persönliches Wachstum gelesen habe; es waren allein sechs in diesem Monat. Keins der Bücher ragt jetzt besonders hervor. Manchmal empfehle ich bestimmte Bücher, aber das wirklich Wichtige ist der fortwährende Prozess des Lesens und des Absorbierens von neuen Informationen. Mach dir das zu einer täglichen Angewohnheit. Irgendwann wirst du genug von diesen Ideen aufgesaugt haben, dann macht etwas in deinem Kopf Klick und du wirst feststellen, dass gewisse Veränderungen jetzt viel leichter von der Hand gehen.

Hab’ Geduld mit dir. Persönliches Wachstum ist ein Teil deines Lebens, nicht etwas was du einfach auf deiner TODO-Liste abhaken kannst. Wenn du mal scheiterst, dann mach dich nicht selber fertig. Steh einfach wieder auf und versuch es nochmal. Es ist ja nicht so, als hättest du was besseres zu tun.