Loading
Steve Pavlina Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen Steve Pavlina - Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen

News abonnieren

  1. Artikel als RSS
  2. Artikel als ATOM

Schwache Ausreden

Angeblich keine Zeit, aber immer nur faul rumhängen?

Ausreden sind Lügen, die wir uns selber erzählen, damit wir uns nicht mit unangenehmen Wahrheiten auseinandersetzen müssen. Aber solange wir diese Ausreden glauben (wollen), können wir sie nie hinter uns lassen. Anstatt das zugrundeliegende Problem anzupacken, verstecken wir nur seine Symptome. Das Erfinden von Ausreden muss eliminiert werden, was auch einer der wichtigsten Schritte für persönliches Wachstum ist. Zudem müssen wir uns bewusst und mutig den wahren Gründen hinter den Ausreden stellen.

Hier sind einige der typischsten Ausreden und ihre zugrundeliegenden Wahrheiten:

Ich habe nicht genug Zeit.

Wann immer du dich diesen Satz sagen hörst, dann weißt du tief in dir, dass es nicht wahr ist. Die echte Wahrheit ist, dass dir das, wofür dir angeblich die Zeit fehlt, bisher nicht wichtig genug war. Du sagst eigentlich

“Das ist für mich einfach nicht wichtig genug.”

Ich habe keine Zeit für Sport. Ich habe keine Zeit für eine Beziehung. Ich habe keine Zeit meine eigene Firma zu gründen. Natürlich hast du Zeit. Du hast genauso viel Zeit wie jeder andere auch und andere Menschen machen solche Dinge doch bereits. Die Unterschied ist, dass sie es zu einer Priorität in ihrem Leben gemacht haben. Du bist kein Opfer der Umstände. Wenn dir deine Umstände nicht gefallen, dann ändere sie.

Es ist faszinierend, dass Menschen, die sagen, dass sie keine Zeit hätten, dann aber doch irgendwie immer genug Zeit für nebensächliche Aktivitäten wie Fernsehen finden. Wenn du keine Zeit für Sport hast, dann hast du sicherlich auch keine Zeit überhaupt fernzusehehen. Solche Menschen sagen eigentlich, dass ihnen Sport nicht wichtig genug ist. Es ist leichter, das Problem auf mangelnde Zeit zu schieben, aber das echte Problem ist der fehlende Wille.

Ich weiß nicht wie.

Das ist eine der schwächsten Ausreden überhaupt. Ich weiß nicht, wie ich eine Website aufbaue. Ich weiß nicht, wie man gut schreibt. Ich weiß nicht, wie man einen besseren Job bekommt. Bist du lernfähig? Hast du aufgehört zu lernen, nachdem du krabbeln konntest und hast dich beschwert:

“Ich weiß nicht, wie man läuft?”

Die Wahrheit hinter

“Ich weiß nicht wie.”

ist

“Ich unwillig zu lernen.”

Mit anderen Worten, du musst zugeben, dass du faul bist.

Ich habe kein Geld.

Wenn es etwas gibt, was du haben willst, dann ist

“Ich habe kein Geld”

keine Entschulding, es dir nicht zu schnappen. Du kannst immer das nötige Geld verdienen oder einen Weg finden, wie du es zu einem reduzierten Preis bekommst. Die Wahrheit hinter “Ich habe kein Geld” ist

“Ich will es nicht wirklich.”

Das nötige Geld zu verdienen, ist nur eine Frage der Zeit und wir wissen schon, dass angeblich fehlende Zeit keine gültige Ausrede ist, um aufzugeben, noch ist es die Unwissenheit, wie man das Geld verdienen könnte. Wenn du dir etwas außerhalb deiner Preisklasse leisten willst, dann bist du absolut dazu fähig, es zu einer Top-Priorität zu machen und dann die Zeit zu investieren, um zu lernen, wie du dafür genug verdienen kannst.

Lass die Ausreden nicht dein Leben bestimmen. Wenn du dich bei einer dieser Ausreden erwischst, dann ersetz diese falsche Aussage sofort durch eine richtige. Am Anfang wird die Wahrheit unbequem erscheinen. Es ist leichter zu sagen

“Ich weiß nicht wie.”

als

“Ich bin unwillig zu lernen.”

Aber wenn du zugibst, dass du unwillig, faul oder einfach unmotiviert bist, dann stellst du dich der Wahrheit und von diesem Punkt aus, hast du die Möglichkeit zu wachsen. Wenn du z.B. unwillig bist zu lernen, dann kannst du dich, obwohl es vielleicht eine Menge Arbeit bedeutet, entscheiden eine neue Fähigkeit zu erlernen – wenn du es nur wirklich willst und dich richtig reinhängst.

Es ist für unser Ego leichter, Niederlagen auf externe, unkontrollierbare Faktoren, wie mangelnde Zeit, Informationen oder Ressourcen zu schieben. Aber solange wir uns solchen Ausreden hingeben, werden wir nie die zugrundeliegenden Probleme lösen, da diese Faktoren nicht unserer direkten Kontrolle unterliegen. Wir müssen unsere Ausreden umdrehen und unter ihnen nachschauen, was die wahren inneren Gründe sind, die wir kontrollieren können. Was wir kontrollieren können, das können wir verbessern.

Wir können die Zeit nicht kontrollieren, aber wir können kontrollieren, welche Aktionen wir priorisieren, die diese Zeit füllen. Wir können Informationen nicht kontrollieren, aber wir können kontrollieren, was wir lernen wollen und auch wieviel Aufwand wir investieren möchten. Wir können Geld nicht kontrollieren, aber wir können uns entscheiden, effektivere einkommengenerierende Aktivitäten anzugehen. Indem wir die Faktoren in unserer Reichweite kontrollieren, können wir soviel Zeit, Informationen und Ressourcen finden, wie wir möchten.

Dein Ego darf deinem Wachstum nicht im Weg stehen. Nimm allen Mut zusammen, dich der Wahrheit zu stellen anstatt weiter Ausreden zu erfinden. Nur wenn du dich der Wahrheit stellst, findest du die Kraft, etwas dagegen zu unternehmen. Wenn du dir deine Faulheit eingestehst, dann kannst damit arbeiten. Wenn du dir deine mangelnde Motivation oder Fähigkeit eingestehst, dann kannst auch an diesen beiden arbeiten. Aber du kannst nicht an der Zeit, den Informationen oder dem Geld direkt etwas machen. Verschenk nicht diese Macht und verdamme dich so nicht zu ewiger Mittelmäßigkeit. Wisch die Ausreden weg, stell dich der bitteren Wahrheit und fang an, die nötigen Schritte einzuleiten um dich in die Richtung zu verändern, in die du gehen willst.