Bist du ein Mitläufer?

 Steve Pavlina & Stephan Schubert·

Wie viele Menschen spielen ihr Leben lang den Mitläufer? Bleibst du auch einfach dran und machst dir keine Sorgen, dass der Weg nirgendwohin führen könnte (oder noch schlimmer)?

Wohin führt dein momentaner Weg? Folgst du dem Weg eines anderen, vielleicht nicht mal dem einer bestimmten Person, sondern eines Modells? Folgst du dem Weg des Studenten, des Anwalts, des Programmierers, des Familienmenschen, des Filmfans, des Internetjunkies?

Ist es bequem zu wissen, dass es Tausende gibt, die einem ähnlichen Weg folgen? Fühlst du dich sicher, da so viele dasselbe machen?

Was, wenn du der Einzige wärst, der diesen einen Weg verfolgt? Was, wenn es keinen gäbe, dem man folgen kann und man sich selbst den Weg bahnen müsste? Wäre man dann mehr oder weniger von seinem Weg überzeugt? Würdest du deinen Weg allein gehen und die Verantwortung dafür übernehmen, andere einzuladen, denselben Weg zu gehen oder wäre es dir lieber, wenn jemand anderes führen würde?

Bist du eher ein Anführer oder jemand, der folgt? Wählst du dir deinen Lebensweg bewusst aus oder ist er nur eine Kollektion bereits existierender Wege?

Keine neuen Artikel mehr verpassen?
Jetzt Newsletter abonnieren.

Deine Daten sind sicher und du kannst jederzeit den kostenlosen Newsletter mit nur einem Klick wieder abbestellen. Versprochen. Datenschutz.

Persönlichkeitsentwicklung für intelligente Menschen.

Newsletter abonnieren

Nichts mehr verpassen—neue Artikel, Tipps & mehr.

© 2010–2020 Stephan Schubert, alle Rechte vorbehalten.